Umweltgerecht tauchen auf den Malediven

Taucher auf den Maldiven

Die Malediven sind ein Tauchrevier, das sich durch besondere Schönheit auszeichnet. Taucher, die schon das Glück hatten, dort einen Tauchurlaub verbringen zu können, schwärmen von der Pracht der Inseln und dem warmen Klima. Abwechslungsreiche Tauchplätze sind von einer Vielzahl von Fischarten und zahllosen andere Unterwasserlebewesen besiedelt.

Als Wermutstropfen in der Idylle hat sich der Tsunami zu Weihnachten 2004 ausgewirkt. Viele Korallenbänke wurden von der Flut in Mitleidenschaft gezogen, und man befürchtet schon, dass sich die Natur von dieser Katastrophe nie wieder erholen würde. Heute kann man mit Fug und Recht feststellen, dass diese Sorgen nicht berechtigt waren: Die Korallen der Malediven haben sich erholt und sind nicht mehr in Mitleidenschaft gezogen.

So berichtet etwa Tauchkollege Alois Männer, der als Vermittler von Tauchreisen auf der Nautilus One oft auf den Inseln taucht und sich selbst vom Zustand der Unterwasserwelt überzeugt hat, von der Stabilität und der Regenerationsfähigkeit der Korallen.

Trotzdem ist leider nicht der richtige Zeitpunkt gekommen, um vollständige Entwarnung zu geben – denn: Viel mehr als diese hoffentlich einmalige Naturkatastrophe schaden der Korallenpopulation achtlose Taucher und Schnorchler. Gegen jede Vernunft verwenden Taucher Korallenäste als Unterwasserstütze und beschädigen so das Kalkskelett, das über viele Jahre millimeterweise aufgebaut werden muss, mit einem kurzen Druck ihres Arms oder Fußes.

Für den Einzelnen sind diese minimalen Beschädigungen kaum beachtenswert, aber in Summe verursachen die Legionen von Tauchtouristen damit einen nennenswerten Schaden.

Der Förderkreis Sporttauchen

Der Förderkreis Sporttauchen dokumentiert Aktuelles rund um Tauchreisen, Veranstaltungen, Tauchreviere, Qualität und Sicherheit im Tauchsport.

Zwei Sporttaucher mit Ausrüstung unter Wasser

Er fungiert als neutrale, verbandsunabhängige Website und kann dabei zukünftig als Plattform zur Information von Tauchern und als Partner für Reisebüros, Veranstalter, Tauchsport­verbände, Tauchsportindustrie und andere im Tauchsport tätige Branchen aktiv werden.

Es wird versucht, bei Problemen zu helfen, Störfaktoren zu erkennen und zu beseitigen, um als neutrales Tauchforum verstanden zu werden.

Um dies zu erreichen, wird die Hilfe und Unterstützung von möglichst vielen Tauchern, Tauchlehrern, der Industrie, der Medien und natürlich auch der Tauchsportverbände benötigt.